Boolie.org

Da Facebook nicht meinen Ansprüchen entspricht werde ich mich mal mit Google+ auseinander setzen. Facebook ist gut um mit meinen Freunden zu schreiben, aber Nachrichten oder sinnvollen Inhalt zu konsumieren ist das die falsche Plattform.

Fazit

Das einarbeiten in Google+ ist sehr einfach, die Funktionen sind überschaubar und ausreichend. Da meiner Meinung nach Facebooks größtes Problem die Funktionsüberladung ist, ist Google+ das Netzwerk meiner Wahl. Die meisten Sammlungen und Communities sind auf Englisch, sprich für den deutschen Markt nicht so gut geeignet. Die Qualität der Posts sind bei Google+ sehr gut, keine sinnlosen 0815 Beiträge. Google+ eignet sich gut um im internationalen Raum gleichgesinnte zu finden, aber um seine echten Freundschaften zu pflegen ist Facebook zu empfehlen.

Allgemein

Die Sprache war bei mir auf Englisch gesetzt, um dies zu änder muss der komplette Account auf Deutsch gestellt werden Google Account Sprach Einstellungen. Des weiteren finde ich die Übersicht und das Design sehr gelungen, bei Facebook wirkt das ein wenig überladen. Bei Google+ wurde der Funktionsumfang auf das wesentliche reduziert. Die Funktionsweise von Sammlungen und Communities sind identisch, eins verstanden hat man das andere auch gleich drauf… sehr gut!

Kreise

Kreise sind Personengruppen, es ist möglich Sammlungen nur für bestimmte Kreise zu veröffentlichen. Die Kreise können unter Personen -> „Folge ich“ bearbeitet werden. Dort kann man den Personen Kreise zuordnen, es ist auch möglich einer Person mehrere Kreise zuzuordnen.

Sammlungen

Sammlungen sind Gruppierungen von Beiträgen von einer Person. Die Beiträge der Sammlung wird deinen Followern angezeigt, des weiteren kann man Sammlungen folgen und muss nicht der Person folgen.

Communities

In Communities können Beiträge geteilt und kommentiert werden, das erstellen einer Community ist recht einfach und benötigt kein tieferes wissen. Es gibt private und öffentliche Communities, bei den privaten kann mitgelesen werden, aber wenn man ein Beitrag dort veröffentlichen möchte, muss zuerst eine Anfrage gestellt werden. In den Communities gibt es Kategorien, es können alle Beiträge einer Kategorie gelistet werden. Der unterschied zur Sammlung ist, dass die Beiträge in der Community bleiben und nicht an deine Follower gehen.

Hashtag

Hashtags sind auf Google+, wie auf anderen Plattformen, Schlagwörter. Wenn auf diese geklickt werden werden Posts aus Sammlungen Beiträgen und Communities gelistet.

View Comments

Aktuell keine Kommentare vorhanden.

nächster Beitrag