Grundbegriffe der Typographie

Datum
11.04.2021

Kurzzusammenfassung der Typographischen Fachbegriffe mit deren Definitionen und Anschauungsbildern.

Größendefinition

Die individuelle Schriftgröße, wird durch 4 Linien definiert. Die Grundlinie (Schriftlinie) ist eine imaginäre Linie auf der die Schrift steht. Da drunter ist die
P-Linie, der Raum zwischen Grundlinie und p-Linie wird Unterlänge bezeichnet. Die Unterlänge ist der Raum für den unteren Teil der Kleinbuchstaben (Minuskel). Über der Grundlinie ist die x-Linie, diese definiert die Mittellänge. Die Mittellänge definiert die Höhe von Minuskel ohne Oberlänge und Unterlänge. Mittellänge kann auch x-Höhe genannt werden. Über der x-Linie ist die H-Linie, diese Linie definiert die Vesalhöhe, sprich die oberste Kante bei Großbuchstaben (Majuskel), mit der Ausnahme von Ä, Ö und Ü.
Bonus-Linie: Die oberste Linie heißt k-Linie, diese definiert die Höhe bei der Schriftgruppe 2 (Französische Renaissance-Antiqua).

Linien

typographie basiswissen linien

Höhen

Mittellänge

Unterlänge

Oberlänge

Oberlängenhöhe

Versalhöhe

Gesamthöhe (Kegelhöhe)

Marc Borkowski
Autor: Marc Borkowski

Ich bin in Berlin geboren und habe mich in eine ruhigere Stadt verkrümelt, Rostock. Ich habe mehrere Jahre Erfahrung im Bereich Frontend und bin ausgebildeter Mediengestalter. Aktuell bilde ich mich Bereich Marketing weiter, Fokus: Video & Social Media.

Kontakt

E-Mail: moin@boolie.org | Über mich Seite

Instagram logoYouTube Logo
Um ein Kommentar zu verfassen, bitte einloggen.
Kommentare (0)