Grundbegriffe der Typographie

Datum
11.04.2021

Kurzzusammenfassung der Typographischen Fachbegriffe mit deren Definitionen und Anschauungsbildern.

Größendefinition

Die individuelle Schriftgröße, wird durch 4 Linien definiert. Die Grundlinie (Schriftlinie) ist eine imaginäre Linie auf der die Schrift steht. Da drunter ist die
P-Linie, der Raum zwischen Grundlinie und p-Linie wird Unterlänge bezeichnet. Die Unterlänge ist der Raum für den unteren Teil der Kleinbuchstaben (Minuskel). Über der Grundlinie ist die x-Linie, diese definiert die Mittellänge. Die Mittellänge definiert die Höhe von Minuskel ohne Oberlänge und Unterlänge. Mittellänge kann auch x-Höhe genannt werden. Über der x-Linie ist die H-Linie, diese Linie definiert die Vesalhöhe, sprich die oberste Kante bei Großbuchstaben (Majuskel), mit der Ausnahme von Ä, Ö und Ü.
Bonus-Linie: Die oberste Linie heißt k-Linie, diese definiert die Höhe bei der Schriftgruppe 2 (Französische Renaissance-Antiqua).

Linien

typographie basiswissen linien

Höhen

Mittellänge

Unterlänge

Oberlänge

Oberlängenhöhe

Versalhöhe

Gesamthöhe (Kegelhöhe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare anschauen
Boolie Startseite öffnen folge Boolie auf Twitter folge Boolie auf Instagram
Kommentare (0)
sehr gutes Webhosting Manitu
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok mehr Informationen