Trend in der IT 2023 und die Hausaufgaben

Datum
02.01.2023

Wem es noch nicht aufgefallen ist, Deutschland hinkt den USA ein paar Jahre hinterher. Deswegen kann man den Ist-Zustand der USA als Glaskugel für Deutschland nehmen.

Webentwicklung in den USA die nach Deutschland kommen

den Stand auf 2022 heben

Bevor du dich mit Trend-Themen beschäftigst, musst du erstmal ein solides Fundament haben, dies bedeutet, die Technik sollte bereits einen hohen Automatisierungsgrad haben und Cloud Computing in ihrem Prozess eingebunden haben. Das waren die Trends 2022, meiner Meinung. Vom automatisierten Build Prozessen bis zum Nutzen von AWS mit Kubernetes.

Trend 2022 in den USA bzw. Trend in Deutschland 2023

In den USA ist Low-Code bzw. No-Code vom Trend zum Standard geworden. Sprich sogenannte Citizen Developer bauen Webapps. Einfaches Zusammenklicken vom Frontend und Verknüpfung der Backend Lösung wird von geschulten Fachpersonal vollzogen. Es sind aber keine ITler:innen, sondern Facharbeiter:innen aus ihrem IT-fremdem Gebiet. Z.B. der Lagerarbeiter mit fortgeschrittenem IT-Wissen klickt am Computer eine App zusammen.

Ich habe mir diesbezüglich mal Budibase angeschaut und bin überzeugt, dass “Standardfunktionen” vom Fachpersonal gebaut werden können. Dadurch wird die IT entlastet und kann sich um komplexe Dinge kümmern.

2023 USA stezt auf KI

In den USA nimmt KI bzw. AI gerade in den Programmier-Alltag ein. Von GitHubs Co-Pilot, der Code-Vervollständigung in den Editor bringt und Standard Tasks der Entwickler:innen übernimmt. Des Weiteren werden 2023 immer mehr KI/AI System Routine-Aufgaben übernehmen und den Tag produktiver gestalten. Wie du wahrscheinlich schon in den Nachrichten bzw. YouTube-Videos gesehen hast, wird GPT auch eine Rolle bei Projektverantwortlichen eine Rolle spielen und dadurch automatisch in den Alltag von den restlichen Angestellten ein Baustein werden.

deine ToDo 2023

Wie du im 2022-Abschnitt gelesen hast, muss erstmal der aktuelle Stand in die Gegenwart geholt werden – automatisieren, automatisieren und ab in die Cloud. Dann kann man sich mit der Entlastung der IT beschäftigen und LowCode bzw NoCode in die Abteilungen einbauen. Wenn vorzeitig mal ein wenig Zukunfts Luft implementiert werden soll, GitHub Co-Pilot anschauen.

Sympathien aufbauen

Die Entwickler:innen müssen natürlich mitspielen, deswegen brauchen wir Spielzeug. Da kann ich Directus empfehlen, ein Data-Management, das leicht mit API-Endpunkten erweitert werden kann und z.B. dem NoCode Frontend Daten zuspielen kann und eine schöne Admin Oberfläche für die Daten bereitstellt. Dadurch werden die ITler:innen feststellen, dass Automatisierung geil ist und werden offen das Thema empfangen.

Marc Borkowski
Autor: Marc Borkowski

Ich bin in Berlin geboren und habe mich in eine ruhigere Stadt verkrümelt, Rostock. Ich habe mehrere Jahre Erfahrung im Bereich Frontend und bin ausgebildeter Mediengestalter. Aktuell bilde ich mich Bereich Marketing weiter, Fokus: Video & Social Media.

Kontakt

E-Mail: moin@boolie.org | Über mich Seite

Instagram logoYouTube Logo
Um ein Kommentar zu verfassen, bitte einloggen.
Kommentare (0)